Dieser Blog bietet mir die Möglichkeit eine übersichtliche Sammlung anzulegen, statt einen neuen Ordner, ein Album und/ oder eine Kiste mir zuzulegen. (Wie und wo soll ich was sammeln?) Als netter Nebeneffekt erweist sich dabei, dass ich diese Sammlung teilen kann.

Einige alte Prüdel-Produkte habe ich bereits aus dem wohlgeordneten Datenchaos hervorgezaubert. Einiges fehlt noch ..., doch ich verbringe meine Zeit lieber mit handarbeiten, statt diesen Blog zu perfektionieren.

So prüdel ich immerzu: Momentan ist es das Nähen, weniger das Stricken, und bei gutem Wetter prüdel ich im Garten.

Beim Prüdeln kommt es auf den Spaß an der Sache, die Perfektion und die Produktivität an. :)

15.05.2016

Jersey Kleid

Dieses Kleid habe ich nach einem vorhandenen Kleid zugeschnitten. Für die Oberteile und die Ärmel habe ich allerdings meinen T-Shirt-Schnitt als Vorlage genommen.
Ich brauchte genau 1,20 m x 1,40 m Stoff.
Das Kleid ist unten genau 76 cm breit. Bei diesem Muster konnte ich die Schrägen des Rockteils ja fast aneinander legen, so dass ich auf diese Breite kam. Beide Rockteile sind oben nicht ganz gerade geschnitten, sondern haben einen leichten Bogen nach oben von 1cm. Das vordere Rockteil ist unten 2 cm kürzer als das rückwärtige, damit das Kleid insgesamt auf gleicher Höhe abschließt.
Die Oberteile habe ich nach Vorlage meiner T-Shirts neu zugeschnitten, weil nicht nur die Ausschnitte tiefer sind, sondern auch der Taillenabschluss bestimmte Wölbungen aufweist. Das vordere Oberteil macht eine kleine Wölbung von ca. 1 cm nach unten, das Rückenteil eine kleine Wölbung nach oben.
Bemerkung: Jamie Lee hat beim ESC den letzten Platz belegt,
Werder hat gewonnen und somit den Klassenerhalt geschafft.